Fußball

Der VfL Woltorf betreibt seit einigen Jahren im Jugendfußball eine erfolgreiche und harmonische Spielgemeinschaft mit den Vereinen BW Schmedenstedt und dem TSV Dungelbeck. Insgesamt nehmen etwa 200 Kinder und Jugendliche aus den drei Ortschaften am Spiel – und Trainingsbetrieb teil.

Weitere Informationen erhaltet Ihr durch einen Klick auf den Button.

Die Damen/Herrenfußballabteilung des VfL Woltorf ist mit ca. 120 Mitgliedern die größte Abteilung im Verein, diese 120 Mitglieder teilen sich in 6 Mannschaften auf.

Weitere Informationen erhaltet Ihr durch einen Klick auf den Button.


Neuigkeiten: Fußball

Fußball: Zweite Herrenmannschaft in der nächsten Saison geplant

Nachdem die Mannschaft der 2. Herren in der letzten Saison abgemeldet wurde, soll bald wieder eine Mannschaft antreten können.

 

>>> "Mehr lesen" für weitere Infos

Die zweite Herrenmannschaft des VfL soll in der Saison 2019/20 wieder auf dem Platz stehen. Der 1. Vorsitzende des VfL Dietmar Seidel hat sich unterdessen bereit erklärt, das Traineramt zu übernehmen.

 

Kontakt

Wer Interesse hat, sich an der Mannschaft zu beteiligen, kann sich bei folgenden Ansprechpartnern melden:

 

Dietmar Seidel

Trainer der 2. Herren

Tel.: 05171 / 82308

 

 

Johann Peisker

Abteilungsleiter "Fußball"

Tel.: 015140326360

Dietmar Seidel
Dietmar Seidel

mehr lesen

Wer ist A-Jugend Meister? Nur der VfL!

A Jugend ist Kreismeister!


"Es ist vollbracht 😍 Unsere A-Junioren haben sich für eine grandiose Saison belohnt und den Kreismeistertitel errungen!" schrieb Co-Trainer Dennis Börner am Abend des 24. Mai in einer Facebook-Gruppe "Jetzt wünschen wir uns nur noch einen perfekten Saisonabschluss mit allen Fans, Freunden und Familien, die uns über die gesamte Spielzeit unterstützt haben." hieß es dort weiter. Dieser Saisonabschluss fand am 2. Juni statt. Beim Spiel gegen Wipshausen ging es für die Mannschaft um nichts mehr, da sie die Meisterschaft als auch den Aufstieg bereits klargemacht hatte. Dennoch konnten sich die Woltorfer mit einem 10:0 klar durchsetzen und belohnten sich mit einem wahren Spektakel für eine erfolgreiche Saison, in der sie auch zum zweiten Mal in Folge Hallenkreismeister geworden sind.

 

Das Torfeuerwerk des 2. Juni begann in der 7. Minute mit Nick Helwes. Es folgten Treffer von Marcel Hoffman, Lukas Feer, Valentin Uhe, Luca Anders und Heinrich-Karl-Georg Effenberger.

 

mehr lesen

Alexander Rump ist neuer Jugendfußball-Abteilungsleiter

Ab dem 01.08.17 hat Alexander Rump unseren langjährigen Jugendfußball-Abteilungsleiter Heinz Bookjans abgelöst.

2. Herrenmannschaft abgemeldet / VfL - VfB 0:0

Die 2. Herrenmannschaft wurde abgemeldet und wird daher in dieser Saison nicht mehr antreten.

VfL Woltorf – VfB Peine 0:0 (0:0)

Nach dem Punktgewinn gegen die favorisierten Peiner sind die Woltorfer nun seit fünf Spielen ungeschlagen. „Auch heute hat die kämpferische und taktische Leistung gestimmt. Technisch und läuferisch war uns der Gegner überlegen, was aber zu erwarten war“, erklärte Woltorfs Trainer Michael Bräuer. 


Der Coach musste vor der Partie sieben Spieler ersetzen und war froh über den Punktgewinn. „In diesem Rumpfkader muss man besonders Finn Hartung loben, der im zentralen Mittelfeld sehr stabil agierte. Seine Leistung wird für mich auch nicht durch die Gelb-Rote Karte in der 89.Minute getrübt. Es überwiegt die Freude über einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf“, sagte Bräuer. 

PAZ vom 03.04.17

„Mit dieser Einstellung kann man die Klasse halten“

VfL Woltorf – TSV Eixe 2:0 (2:0). „Mit dieser Einstellung kann man die Klasse halten“, lobte Woltorfs Trainer Michael Bräuer seine Mannschaft. Denn die überstand die letzte halbe Stunde in Unterzahl, die letzten sechs Minuten in doppelter Unterzahl. Den Sieg machte der VfL in der ersten halben Stunde klar. Gerrit Böker hatte die Führung erzielt (18.), Erkan Alagöz erhöhte auf 2:0 (26.).

 

 

 „Eixe ist über 90 Minuten angelaufen und hat immer gekämpft. Das ist eine intakte Mannschaft“, lobte Bräuer den Gegner. „Allerdings hatte sie in der gesamten Spielzeit kaum eine Torchance.“

Auch nach der Roten Karte für Patrick Weigand (62.) änderte sich das nicht. „Die Karte sah er nach grobem Foulspiel – zu Recht“, sagte Bräuer. Als auch noch Sascha Brandes Gelb/Rot sah (84.), war der VfL nur noch zu neunt. Dennoch hätte Brian Adair fast das 3:0 erzielt, traf aber nur den Pfosten (87.). „Das wäre dann doch des Guten zuviel gewesen.“

 

PAZ vom 31.03.17