Volkslauf 2018 - So lief es im Jubiläumsjahr

Über 220 Starterinnen und Starter folgten im Jubiläumsjahr der Einladung zum Woltorfer Volkslauf, der in diesem Jahr zum 4. Mal ausgetragen wurde. Aus der gesamten Region kamen Läufer nach Woltorf. Durch die unterschiedlichen Disziplinen und Streckenlängen versprach der Volkslauf auch "Nicht-Läufern" einen erlebnisreichen Tag bei allerbestem Wetter.

Weitere Inhalte zum Volkslauf

> Volkslauf Hauptseite

> Ergebnisse 2018

> Bilder 2018 (folgen)


Der 13. Mai begann für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Startnummernausgabe in der Sporthalle. Während die Temperaturen draußen am Morgen schon über 20 Grad kletterten, konnten sich drinnen viele Läufer, die sich aufgrund des guten Wetters spontan zur Teilnahme entschlossen hatten, noch bis 30 Minuten vor dem Start nachmelden.

 

Hinweis: Alle Bilder in diesem Beitrag können auf Anfrage gelöscht werden. Meldet euch dafür einfach über unser Kontaktformular.


900m Kinderlauf

Um 10 Uhr wurde es für die Kinder bereits ernst. 50 junge Läuferinnen und Läufer haben sich an der Startlinie versammelt, um am Kinderlauf über die 900 Meter teilzunehmen. Unter den 50 Starterinnen und Startern waren 15 Kinder, die auch im VfL Woltorf aktiv sind, darunter auch Mattes Hellmann, der später noch erfolgreich beim Volkslauf über die 5 Kilometer teilnahm.


Nach wenigen Minuten kamen die ersten Kinder bereits im Ziel an. Bei den Jungen siegte Erik Braun mit 3:09 Minuten vor Arne Braun (TSV Marathon Peine) mit 3:17 Minuten und Maximilian Sydow (Eintracht Hildesheim) mit 3:28 Minuten. Bei den Mädchen stellte wie im Vorjahr der VfL die Siegerin. Lisa Horand (3:23 min.) gewann vor Frieda Neeb (3:39) und der Drittplatzierten Malea Johanne Gastorf (3:45). Dank der zahlreichen Sponsoren nahmen alle 50 teilnehmenden Kinder aus der Hand von Organisator Swen Lambrecht eine bunte Tüte mit nach Hause. Schnellste Woltorfer waren nach Lisa Horand Len Hoppenworth und Mattes Hellmann, die bei 3:38 zeitgleich das Ziel erreichten.

>>> Zur vollständigen Zieleinlaufliste

2,7km Jedermannlauf

Wenig später, um 10:10 Uhr, ging es für die nächste Startergruppe auf die Strecke. Beim 2,7km Jedermannlauf, der zum zweiten mal in Woltorf stattfindet, traten 36 Teilnehmer an. Neben den 7 Woltorfer Startern trat auch Leonhard Könecke an, der im Vorjahr Zweiter wurde.


Als erster Läufer in Woltorf konnte Marcus Lenk (203) von den Tri-Speedys Peine den Jedermannlauf mit einer Zeit von unter zehn Minuten beenden, als er die Ziellinie nach 9:11 erreichte. Ihm folgte der Elfjährige Malte Alpers (174, 10:06) vom  SV Anker 06 Gadenstedt, der das Rennen vor Jürgen Markfeld (121, 10:09) vom TuS Hasede beenden konnte. Bei den Frauen ging Kristin Arnecke (97) aus Klein Ilsede mit 11:37 min siegreich aus dem Rennen hervor. Nach ihr kamen Malena Dünow (13:14) aus Edemissen als 2. und Stefica Loewenstein (15:21) aus Wendeburg ins Ziel. Erstmalig nahm auch eine Rollstuhlfahrerin am Jedermann-Lauf teil. Eika Ehme meisterte die 2,7 Kilometer in 17:27 Minuten. Schnellster Woltorfer war Daniel Wenhake (13:41, 9 Jahre), der im VfL bei den Handball-Minis aktiv ist. Ihm folgte der VfLer Linus Flottow (14:27, 8 Jahre). Schnellste Woltorferin war Solveig Meinecke (15:58, 11 Jahre).

>>> Zur vollständigen Zieleinlaufliste

5km Volkslauf

Mit etwa 60 Startern war der Volkslauf über die 5km der beliebteste Lauf des Tages. Fast jeder zweite Starter war Mitglied des VfL Woltorf. Beim ersten Lauf über die "große Runde" passierten die Aktiven am Sportplatz eine Wasserstation, die von der Fußballabteilung betreut wurde. Viele Läufer machten bei über 22 Grad von der Erfrischung gebrauch.


Auch bei diesem Lauf brachte der erste Läufer einen Streckenrekord ins Ziel. Steffen Graeber (184) aus Wendeburg lief mit 18:14 die schnellste Zeit. Er war damit noch schneller als Niklas Arndt (18:48, 138) von den Tri-Speedys und Lars Hampel (18:51, 75), der für Hannover 96 an den Start ging. Die Vereinszugehörigkeit des Drittplatzierten machte die Siegerehrung für den gestandenen Eintracht Fan und Organisator Swen Lambrecht nicht leichter.


In der Konkurrenz der Frauen siegte Ruth Sydow (21:12, 112) vom TuS Hasede. Zweite wurde die Siegerin des Jedermannlaufes Kristin Arnecke (22:17, 98). Den dritten Platz nahm Jenny Steinmann (24:57, 115) aus Woltorf ein. Schnellste Woltorfer waren Johannes Vahldiek (19:26, 157), gefolgt von seinem Bruder Claas Vahldiek (22:53, 215) und Simon Steinmann (114, 23:13). Der Älteste Teilnehmer im Feld war der Woltorfer Paul Palm (36:51, Startnummer 84). Er absolvierte den Lauf gemeinsam mit Madeline (36:50, SN 69) und Dietmar Seidel (36:51, SN 36). Weiterhin waren unter den Teilnehmern Ortsbürgermeister Rene Laaf (30:03, 134) und  seine Tochter Janneke (30:03, 135), die letztes Jahr beim Jedermannlauf starteten. Der 10 Jährige Mattes Hellmann (27:18, 146) war nach seiner Teilnahme am Kinderlauf noch nicht gesättigt und konnte den 5km Lauf auch noch mit seiner Zielzeit unter 30 Minuten beenden.

>>> Zur vollständigen Zieleinlaufliste


5km Walking

Während die 5km-Läufer noch auf der Strecke waren, gingen die Walker über die selbe Distanz an den Start. 27 Teilnehmer, 15 davon aus Woltorf, begingen die "große Runde" als "Walker" oder "Nordic Walker"


Wie im Vorjahr war Uwe Siggelkow (32:22, SN 40) von der Freiwilligen Feuerwehr Heerte der Erste, der das Ziel erreichte. Bernd Janke (32:40, SN 65) und Joachim Sydow  (32:47, 123) ergänzen das Podium bei den Männern. In der Konkurrenz der Frauen erreichten  die VfLerinnen Susanne Koch (37:43, SN 51) und Sabine Bujak (39:26, SN 67) die ersten beiden Plätze. Drittplatzierte wurde Christiane Klose (39:53, 155).

>>> Zur vollständigen Zieleinlaufliste


10km Hauptlauf

Bei der längsten Distanz des Tages starteten um 12 Uhr 41 Läufer in der mittäglichen Hitze. 8 Läufer waren Woltorfer. Auch der Vorjahressieger Christian Husmann ging wieder auf die Strecke.


Im Hauptlauf über 10 Kilometer belegte der Woltorfer Christian Husmann (38:02), der mit Tochter Jana bereits 5km lief, (38:02 min.) nach den beiden erfolgreichen Vorjahren den zweiten Platz. Auch der Vorjahreszweite Holger Krohne (Tri Speedys Peine, 40:18 min.) rückte einen Platz nach hinten. Nils Steinert (LG Braunschweig) übernahm im Hauptlauf von Beginn an die Führung und siegte mit knapp zwei Minuten Vorsprung in 36:05 Minuten. Zudem lief er mit 17:57 Minuten auf der zweiten Runde einen Tagesrekord auf der Strecke. „Bei dem Wetter macht das Laufen Spaß, doch der Wind und die Wärme haben die Zeit ein wenig gedrückt“, resümierte der Sieger, der darüber hinaus die Organisation dieses Laufes lobte. In der Damenkonkurrenz hielt Mandy Krause vom Post SV Lehrte von Beginn an das Tempo hoch und siegte mit deutlichem Vorsprung in 46:48 min. Kirsten Krohne (47:27, Tri Speedys Peine) belegte Rang 2, und Vorjahressiegerin Michaela Rothan (48:18) vom VfL Woltorf holte sich bei der vierten Auflage den 3. Platz


„Es war schon sehr sonnig, doch die Leute an der Strecke haben mit Wasser geholfen“, zog die Siegerin trotz der mittäglichen Hitze eine positive Bilanz. Sie vermisste jedoch den einen oder anderen zusätzlichen Orientierungspfeil.

>>> Zur vollständigen Zieleinlaufliste


Das Wetter super, viele Zuschauer und 40 Teilnehmer mehr als im Vorjahr: Organisator Swen Lambrecht war mit dem Ablauf der Veranstaltung total zufrieden. „Gegenüber dem Vorjahr war es eine klare Steigerung“, sagte der Woltorfer. Er bedankte sich bei den Streckenposten von der Woltorfer Feuerwehr, dem Rettungsdienst, der Polizei und allen Helfern aus den verschiedenen Sparten des Sportvereins, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten.


Weitere Inhalte zum Volkslauf

> Volkslauf Hauptseite

> Ergebnisse 2018

> Bilder 2018 (folgen)